Japan


Japan steht für Grüntee höchster Qualität.

Wir verkaufen aus Japan nur die Tees,

deren Herkunft, deren Verarbeitung wir nachvollziehen können und deren lückenlose Warenbegleitpapiere uns vorliegen. Die Tees überzeugen mit Vielseitigkeit und frischem sowie lebendigem Geschmack. Genuss für den täglichen Bedarf und dies ohne Bitterkeit.

Wir beziehen unsere japanischen Teespezialitäten von biozertifizierten Teebauern über einen biozertifizierten Importeur.



Nach dem alten japanischen Teekalender werden in der ersten Maiwoche die 1sten Ernten eingefahren. Es ist die Zeit für die Shincha (1te Aracha) Ernte, auf die viele Japaner gewartet haben. Die Shincha-Ernte begann in der Uji-Region. Obuku, in Bergschluchten liegend, ist der Ursprungsort, an dem Teesträucher in der japanischen Region Uji angepflanzt wurden. In der Region Obuku hergestelltes Sencha wurde den japanischen Kaisern viele Jahre lang präsentiert. In der heutigen Zeit werden die meisten Teeblätter maschinell geschnitten, traditioneller handverlesener Sencha wird selten geerntet und ist daher sehr wertvoll. Der Geschmack und das Aroma von handverlesenem Sencha sind milder und erfrischender als maschinell geschnittener Tee.


Echter japanischer Grüntee gehört zu jenen Lebensmitteln, deren Qualitätsbeurteilung komplex und daher enorm anspruchsvoll ist. Unter dem Label von japanischem Grüntee gibt es eine Reihe von Produkten, deren Herkunft und Qualität bisweilen fragwürdig erscheinen. Es versteht sich von selbst, dass unsere Tees in Herstellung und Zubereitung höchste Standards erfüllen und das Ergebnis ständiger Qualitätsprüfung sind. Die „Qualitätsstufen“ dienen lediglich als grobe Referenz innerhalb der jeweiligen Teesorte. Aufgrund vielfältiger Arten von Pflanzenzüchtungen und weiteren Verarbeitungsmethoden, kann ein Gyokuro immer nur mit einem Gyokuro verglichen werden, wie auch ein Sencha nur den Vergleich mit einer anderen Sencha-Sorte standhalten kann.